Artikel aktualisiert am 10.05.2020

Ich habe hier einige Sightseeing-Tipps zusammengestellt für diejenigen, die schon öfter in Bangkok waren. Für alle, die diese Stadt zum ersten Mal besuchen, verweise ich auf meinen Blogeintrag Bangkok aus dem Jahre 2017.

1. Wat Bang Chak

Der Wat Bang Chak ist etwas außerhalb im Norden Bangkoks gelegen. Am einfachsten erreicht ihr ihn mit dem Green Flag Expressboot und einem Charterboot. Leider fiel mir das erst hinterher auf, so gelangte ich mit einer wilden Kombination aus Orange Flag Expressboot, Grab-Taxi und Charterboot dorthin. Der Rückweg verlief noch chaotischer mit Motorradtaxi, Taxi und wieder Orange Flag Expressboot.
Mit Charterboot meine ich ein kleines Fischerboot. Die Fischer machen sowas gerne und es kostet ca. 40 THB ohne Handeln.
Alternativ könnt ihr ab Nonthaburi mit dem Bus (da müsst ihr das letzte Stück zu Fuß gehen) oder Grab-Taxi über die Rama-IV-Bridge fahren. Dann kommt ihr von hinten zum Tempel und braucht kein Boot.

Der Tempel lohnt sich auf jeden Fall. Er ist nicht sonderlich frequentiert, man hat also seine Ruhe, um ein paar schöne Aufnahmen zu machen.

Auch der Garten ist toll angelegt, überall stehen Skulpturen. Außerdem gibt es Essensstände, ihr werdet also nicht verhungern 🙂

MO–SO: 7:00 – 17:30 Uhr

kostenlos
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

2. Lumphini Park

Ich habe es dieses Mal endlich geschafft, den größten Park im Herzen von Bangkok zu besuchen. Ich war zur Zeit des Annual Red Cross Fair im November dort. Erinnert an das Oktoberfest oder auch den Cannstatter Wasen. Super leckeres Essen aber auf Dauer eine Spur zu laut.

Ansonsten ist der Park echt klasse angelegt. Es gibt auch mehrere Seen, auf dem größten kann man Tretboot fahren. Ihr erreicht den Park über die BTS-Station Sala Daeng oder über die MRT Silom oder Lumphini Park.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

3. Lebua Sky Bar

Auch ein toller Tipp von termi77. Von oben bietet sich ein gradioser Blick auf Bangkok. Die Lebua Sky Bar ist eine der höchsten Skybars weltweit – knapp 250 m hoch. Ein Muss quasi. Aber Achtung: die Preise haben’s natürlich in sich. Ein Bier kostet ca. 1.000 THB, da ist der Single Malt Whiskey mit 670 THB direkt günstig dagegen. Aber einmal sollte man die Aussicht genießen.

Die Bar befindet sich im 64. Stock des Hotels Lebua at State Tower in der Silom Road. Nächste BTS-Station ist Saphan Taksin oder der Sathon Pier (falls ihr mit dem Expressboot kommt).

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

4. Wat Paknam Phasi Charoen

Durch Zufall habe ich die große Buddha-Statue beim Vorbeifahren gesehen. Somit musste ich gleich hin. Ich war das erste Mal in diesem Tempel und schwer beeindruckt vom Innenraum der 80 Meter hohen Pagoda. Im fünften Stock bietet sich ein farbenfrohes Wunderwerk architektonischer Kunst. Von dort gelangt man auch nach draußen und hat einen schönen Blick über einen Teil von Bangkok sowie den gegenüberliegenden Tempel Wat Khun Chan. Die Pagoda wurde erst im Dezember 2012 fertiggestellt.
Auch der restliche Tempel ist wirklich sehenswert. Leider war zum Zeitpunkt meines Besuchs der große Buddha „under construction“.
Anfahrt: Am besten nehmt ihr den Skytrain (BTS) bis zur Station Wutthakat, von dort aus zu Fuß weiter oder wahlweise mit einem Grab-Taxi.

MO–SO: 8:00 – 18:00 Uhr

kostenlos
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

5. Wat Khun Chan

Direkt gegenüber dem Wat Paknam liegt der Wat Khun Chan. Man erreicht ihn über eine kleine Brücke. Der Eintritt ist auch kostenlos. Schade allerdings, dass direkt vor der großen Buddha-Statue ein überdachter Parkplatz ist. Das zerstört das Gesamtbild des Tempels.

6. Iconsiam

Ja, was soll ich sagen, eine Einkaufsmall eben. Klar, relativ neu und natürlich toll gemacht, aber eben auch nur eine Einkaufsmöglichkeit. Erschreckend für mich ist, dass ein Billiglabel wie H&M einen Platz neben den großen Teuren haben darf…
Im unteren Stock steht Fresstempel neben Fresstempel, die Preise sind normal. Hier lohnt es sich, etwas zu essen.
Von der BTS-Station Krung Thonburi gibt es einen kostenlosen Shuttlebus zur Mall. Ebenso gibt es einen Pier, an dem kostenlose Shuttle-Boote verkehren. Und zwar von Chinatown, Ratchawong Pier sowie vom Sathon Pier. Selbst eine eigene BTS-Station ist vorhanden. Allerdings war diese zu meinem Besuch außer Betrieb.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

7. Asiatique – The Riverfront

Eine weitere touristische Attraktion ist das Asiatique. Ich kam nur hierher, um einmal vom Riesenrad aus auf Bangkok zu blicken. Somit wartete ich natürlich den perfekten Moment ab zum Sonnenuntergang. Nicht ganz günstig der Spaß mit 450 THB, aber lohnt sich. Die Aussicht ist grandios, und das Riesenrad hält ein paar Mal an, damit man die Aussicht genießen und Fotos oder Videos machen kann. Ansonsten ist es eher ein Shoppingcenter mit Vergnügungspark sowie überteuerten, qualitativ minderwertigen Essensgelegenheiten.
Es gibt ein kostenloses Shuttleboot vom Sathon Pier oder ihr nehmt einfach den Bus von dort.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden