Artikel aktualisiert am 05.03.2024

Hier hab ich euch zwei coole Wanderungen im und über dem Valle Gran Rey zusammengestellt: einmal zum Wasserfall »Cascada de Arure« und einmal übers Hochplateau »La Mérica« von Arure aus.

1. Von El Guro zum Wasserfall »Cascada de Arure«

Eine ganz besondere Wanderung ist die zum Wasserfall „Cascada de Arure“. Hier ist Trittsicherheit erforderlich und natürlich rutschfestes Schuhwerk. Ich empfehle den Salomon XA PRO 3D v8 GTX mit GORE-TEX, da er leicht ist und eine rutschfeste Sohle besitzt. Gibt es für Damen und Herren.

Der Weg führt immer am Wasserlauf »Barranco de Arure« entlang und endet am Wasserfall, welcher von Felswänden umgeben ist. Ihr müsst denselben Weg auch wieder zurückgehen.  Allerdings ist der Weg so interessant, da es über unbefestigten Grund geht, dass er auch auf dem Rückweg nicht langweilig wird.

Einmal müsst ihr euch an einem Seil ca. zweieinhalb Meter einen Fels hochziehen (falls das Seil noch da ist), spannend ist auch die Stelle, an der ihr über Äste durchs Wasser müsst.

Es gibt am Anfang – von El Guro kommend – zwei Wege: den unteren und den oberen. Geht den unteren auf dem Hinweg und den oberen auf dem Rückweg. Am oberen findet ihr noch eine kleine einfache Steinbehausung.

Im ersten Drittel des Weges befindet sich der alte Dorfplatz der Hippies (auf der linken Seite). Von dort könnt ihr auch die alten Hippiehöhlen rechts oben am Hang sehen. Es ist ein Zaun davor.

Unterwegs gibt es einige schöne Fotostopps, wie ein Stuhl auf Ästen oder ein Gebäude aus Palmenblättern.

  • Zeitaufwand (Hinweg): ca. 1,25 Stunden
  • Entfernung: ca. 1,5 km
  • Trittsicherheit und gutes Schuhwerk erforderlich (keine Flip-Flops oder Stöckelschuhe)
  • Zwei Stöcke (z.B. Bambus) oder Wanderstöcke/Nordic Walking Stöcke mitnehmen (ohne ist es sehr mühselig und ihr könntet auf den nassen Steinen abrutschen)
Powered by GetYourGuide

2. Wanderung Arure – Hochplateau La Mérica

Die zweite Wanderung, die ich für euch erkundet habe, geht von Arure übers Hochplateau (das Wandergebiet La Mérica) und zurück. Am besten parkt ihr das Auto an der kleinen Kirche Parroquia Nuestra Señora de la Salud (siehe Google Maps).

Ihr kommt am Aussichtspunkt Mirador Ermita del Santo vorbei, unbedingt mal kurz anschauen. Auf dem Weg gibt es zahlreiche weitere Fotopunkte. Am Ende steht der einsame Baum am Abhang. Wem das noch nicht reicht, der kann noch ein Stück weiter gehen. Allerdings sollte man ab da schwindelfrei sein.

Die Punkte, die ihr sehen solltet, habe ich in der Komoot-Karte markiert.

  • Zeitaufwand (einfach): ca. 2 Stunden
  • Entfernung: ca. 5 km