Artikel aktualisiert am 05.03.2024

Wenn man eins besonders gut kann auf La Gomera, dann ist das Wandern. Hier stelle ich euch drei Touren durch das Valle Gran Rey vor. Die restlichen Wandertouren findet ihr hier im Inhaltsverzeichnis.

1. Von La Playa bis El Guro

Wir starten direkt am Strand von La Playa. Dann führt der Weg vom Wasser weg am Barranco del Valle Gran Rey entlang. Ihr kommt an einem Kreisverkehr vorbei, geht durch den Busbahnhof und immer weiter am Barranco entlang. Er führt zwar nie Wasser, aber ihr erkennt ihn trotzdem. Komoot leitet euch hinter dem Busbahnhof entlang, aber keine Sorge, ihr könnt die paar Meter abkürzen und gleich vorne durch an den Bussen vorbei.

Da von hier ab der Weg immer geradeaus geht, könnt ihr praktisch nichts falsch machen. Es gibt abgesperrte Bereiche wegen Steinschlag. Hier kann man bei trockenem Wetter durchgehen. Bei Regen ist es zu riskant, da solltet ihr den Weg an der Straße entlang gehen.

Je weiter ihr in das Tal hinein geht, desto exotischer wird die Landschaft. Kurz vor El Guro geht der Weg nach Links, ihr trefft am Apartamentos Nelly auf die Straße. Dort biegt ihr rechts ab und geht noch ein Stück die Straße hoch, bis links die Treppen nach El Guro kommen. Es gibt noch eine weitere Treppe, die nicht ganz so steil ist. Sie befindet sich ein Stück weiter die Straße hoch bei den Mülltonnen. Mehr zu El Guro findet ihr hier. 

  • Zeitaufwand (Hinweg): ca. 1 Stunde
  • Entfernung: ca. 3 km
Powered by GetYourGuide

2. Rundwanderung: El Guro – Chelé – Los Granados

Die zweite Wanderung, die ich für euch erkundet habe, geht von El Guro über Chelé, Los Granados und Casa de la Seda zurück nach El Guro. Es ist eine leichte Wanderung für zwischendurch. Sie ist auch für Unsportliche geeignet (notfalls könnt ihr euch ja immer noch ein Taxi rufen).

Ihr startet zunächst Richtung Osten und geht den Camino los Reyes entlang. Erste Station ist die Kirche Ermita de los Santos Reyes. Gleich hinter der Kirche in einer Kurve kommt das nächste Fotomotiv. Folgt dem Weg, er geht irgendwann in die Calle Chelé über.

Diese gabelt sich an der Calle San Antonio. Hier geht ihr nach links. Die Straße geht dann in die GM-1 (Hauptverkehrsstraße) über. Am Ort Casa de la Seda kommt die Abzweigung auf den Scenic Way nach El Guro. Das ist auch der Weg zum Wasserfall Cascada de Arure.

Hier müsst ihr etwas trittsicher sein, aber es sind noch keine Bergsteigerkenntnisse notwendig. Der Weg für über Felsen runter in einen Bambuswald. Unten in der Kurve zweigt der Weg zum Wasserfall nach rechts ab, ihr geht links weiter wieder den Berg hoch.

Oben angekommen habt ihr einen schönen Blick auf die Umgebung. Geht einfach den Weg entlang, bewundert noch die beiden Steinfiguren an der Felswand, dann seid ihr schon wieder in El Guro.

 

  • Zeitaufwand: ca. 1,25 Stunden
  • Entfernung: ca. 3,7 km

3. Rundwanderung: El Guro – Chelé – La Vizcaina – El Hornillo

Die zweite Rundwanderung beginnt wieder in El Guro. Bis zur Abzweigung in Chelé bleibt alles gleich. Dann geht ihr nicht links, sondern rechts in die Calle San Antonio über La Vizcaina bis die Straße eine Kurve macht. An der Stelle könnt ihr noch ein Stück in die Berge gehen, um Fotos zu schießen oder einfach die Landschaft zu genießen. Der Weg endet allerdings nach ca. 150 Metern, aber es lohnt sich.

Danach kommt ihr am Restaurant Macondo vorbei. Vom Restaurant habt ihr einen fantastischen Blick übers Valle Gran Rey. Und die Kuchen waren auch gut (Stand 03.2021).

Folgt dann einfach weiter der Straße. Unterhalb der Kirche Iglesia de San Antonio de Padua führt der Weg der Straße entlang bis zum Friedhof vom Valle Gran Rey. Der Friedhof ist wirklich einer der schönsten, die ich jemals gesehen habe. Also unbedingt besichtigen. Interessant auch, dass es noch ganz alte Gräber aus den 50/60 und 70er Jahren gibt.

Vom unteren Teil des Friedhofs führt ein kleiner Weg nach unten zur Straße. Auf der Komoot Karte geht der Weg außen rum, da Komoot der Ansicht ist, es gibt keinen Weg. Aber keine Sorge: er ist vorhanden, und ihr werdet ihn sehen. An der Straße GM-1 geht ihr dann einfach nach rechts.

Kurz nach der Einmündung der Calle San Antonio in die Hauptstraße GM-1 führt ein Weg etwas unterhalb parallel der Straße entlang. Auch wenn Komoot hier wieder meint, es geht nicht. Deshalb führen auf der Karte nun zwei Wege weiter. Ignoriert den Weg an der GM-1 entlang und nehmt den anderen.

Kurz vor Casa de la Seda mündet der Weg wieder in die Hauptstraße. Geht noch ein Stück weiter und biegt dann wieder rechts ab auf den Scenic Way – wie ich ihn nenne. Das ist nun derselbe Weg, wie bei der Rundwanderung Nr. 2.

 

  • Zeitaufwand: ca. 2,5 Stunden (plus die Zeit im Restaurant und Friedhof natürlich)
  • Entfernung: ca. 8,5 km