5. Etappe: Von Deba nach Bilbao

5. Etappe: Von Deba nach Bilbao

In Deba ist die Fußgängerbrücke zusammengestürzt und nicht begehbar (Stand Juli/August 2018). Dadurch muss man einen Umweg von ein paar Kilometern machen. Und die Pilgerherberge in Deba befindet sich direkt im Bahnhofsgebäude. Es gibt eine Zugverbindung...

4. Etappe: Von Zumaia nach Deba

4. Etappe: Von Zumaia nach Deba

Das ist wirklich der schönste Teil des Caminos, wenn man die Alternativroute am Meer entlang wählt. Aber auch mit Abstand die Stressigste und Gefährlichste. Einen Berg – ca. in der Mitte gelegen – musste ich auf allen vieren hochklettern, um nicht abzurutschen. In der...

3. Etappe: Von Zarautz nach Zumaia

3. Etappe: Von Zarautz nach Zumaia

Die dritte Etappe habe ich sehr einfach und kurz und gehalten. Nur 11 km von Zarautz nach Zumaia an der Küstenstraße N634 entlang. Grund hierfür war, mir Zeit zum Arbeiten zu verschaffen. Die Karte von Outdooractive zeigt die Etappe 3 komplett, ich ging...

2. Etappe: Von San Sebastián nach Zarautz

2. Etappe: Von San Sebastián nach Zarautz

Die zweite Etappe war kürzer und somit leichter. Auch hier gibt es wieder Alternativen, am besten holt ihr euch die Offlinekarte von Wisely. Da sind die Wege sehr gut zu erkennen. Als Übersicht hier die Karte von Outdooractive. TIPP: ausreichend Wasser...

1. Etappe: Von Irún nach San Sebastián

1. Etappe: Von Irún nach San Sebastián

Die erste Etappe hat es in sich. Es gibt zwei Routen - die schönere und anstrengendere führt über den Bergrücken des Jaizkibel. Der Weg ist gut ausgeschildert, jedoch empfehle ich zusätzlich eine App mit Offlinekarten, da nicht überall Netzabdeckung ist....

Pilgern und Arbeiten: Der Camino del Norte

Pilgern und Arbeiten: Der Camino del Norte

Dieses Mal beweise ich, dass man auch als digitaler Nomade prima pilgern kann. Konkret bedeutet das: die Kombination aus Pilgern und Arbeiten. Und ja, es geht tatsächlich! Allerdings empfehle ich einen leichten Laptop, denn hier zählt jedes Gramm. Wer keine Lust hat...

Reisen und Arbeiten: Mallorca

Reisen und Arbeiten: Mallorca

Mal wieder Mallorca, doch im Gegensatz zu 2016 anstatt vier Wochen nur drei. Ein sogenannter "Kurztrip". Auch bin ich dieses Mal im Norden bei Alcúdia angesiedelt, genauer gesagt an der Playa de Muro, zwischen Can Picafort im Süden und Port d'Alcúdia im Norden....

Corinto

Corinto

Weiter geht's die spanische Küste runter. Hab einen klaren Plan: immer nach Südwesten! Corinto, lohnt sich nun auch nicht wirklich, aber hier gibt es einen Campingplatz für unter 15 € die Nacht inkl. Auto, Zelt, Strom und einer Person. Ja, ich habe mir auf dem Weg...

Guardamar del Segura

Guardamar del Segura

Wunderschön... was soll man zu diesem Ort sonst sagen? Optimal zum Baden. Das Meer hat eine akzeptable Temperatur, das Wasser ist absolut sauber. Es lohnt sich auch die diversen Parks zu besuchen. Ich war z.B. in dem hier. Bei Bild 1 der Galerie fragte ich mich...

Cabo de Gata

Cabo de Gata

Auf dem Weg kam ich zufällig am Nationalpark Cabo de Gata vorbei. Ich stand auf dem Aussichtspunkt 'Mirador de las Amatistas' und der Blick ist einfach WOW 🙂 Eigentlich wollte ich zu einem Campingplatz im Nationalpark (La Caleta), aber da gab es kein Mobilfunknetz......

Almería

Almería

Der View ist der Hammer. Vom Bett aus konnte ich das Meer sehen. Relativ günstiger Campingplatz bei Almería (La Garrofa), allerdings nicht besonders sauber. Für einen One-Night-Stop gerade passend. Mit der ADAC-Camping-Card zahlt ihr 17 € für alles: 1 Person, 1 Zelt,...

Casares

Casares

Casrares ist eine dieser typischen andalusischen weißen Städte. Zum Wohnen finde ich es eher langweilig, aber man sollte es gesehen haben. Die Straße dorthin führt in Serpentinen durch eine faszinierende Landschaft. Weitere Infos zu Casares findet ihr auf...

El Canuto de la Utrera

El Canuto de la Utrera

El Canuto de la Utrera liegt in der Nähe von Casares, unweit von Estepona, in Andalusien. Ein wirklich atemberaubender Canyon, den ich in der Mittagshitze - mit Kunden telefonierend - durchwanderte. Es gibt am Eingang ein Bad - Baños de la Hedionda - welches ich...

Auf dem Weg nach Ronda

Auf dem Weg nach Ronda

Von Estepona nach Ronda: Anstatt wie alle über die A397 zu fahren, habe ich die MA-8301 durch die Berge gewählt - aber es hat sich gelohnt. Und by the way: Selfiestick nicht vergessen. Ich mache ja bei so einer Fahrt locker 5-50 Selfies, man weiß ja...

Ronda

Ronda

Ronda, der bekannteste Ort auf der Straße der weißen Dörfer (Ruta de los Pueblos Blancos) in Andalusien, auch wenn Ronda selbst in der Provinz Malaga liegt. Die Stadt befindet sich auf 733 m Höhe und gilt mit ihren rund 35.000 Einwohnern schon eher als eine...

La Línea de la Concepción

La Línea de la Concepción

Naja, muss man nicht zwingend gesehen haben. Aber es grenzt an Gibraltar, so dass man bequem vom Campingplatz nach Gibraltar zu Fuß gehen kann (ca. 1 Stunde). Der Campingplatz ist nichts besonderes, es gibt sehr viele Ameisen, man darf nur max. zwei Wochen bleiben und...

Gibraltar

Gibraltar

Lohnt sich auf jeden Fall. Am besten geht ihr zu Fuß über die Grenze und dann über das Rollfeld vom Flughafen. In der Innenstadt hat's zahlreiche Shops, Bars und Restaurants. Für jeden Geschmack was dabei. Auf den Felsen kommt man u.a. mit der Seilbahn, Tickets kann...

Tarifa

Tarifa

Schöne Kleinstadt, aber eindeutig zu viel Wind. Zum Kite- oder Windsurfen allerdings bestens geeignet. Tarifa ist die am südlichsten gelegene Stadt des europäischen Festlands. Von dort sind es 15 km übers Meer bis Afrika. Was sich lohnt zu besichtigen ist das...

Zahara de los Atunes

Zahara de los Atunes

Auf der Suche nach einem netten Campingplatz am Meer kam ich zufällig an Zahara vorbei. Die Kleinstadt hat einen superschönen langen Strand. Außerdem gibt es eigenen frischen Thunfisch. Nur der Campingplatz war etwas enttäuschend. Viele Ameisen und zu...

Vejer de la Frontera

Vejer de la Frontera

Ab hier ging ich dazu über, alles über Airbnb zu buchen. Und das war eine gute Entscheidung. Vejer ist eines dieser andalusischen weißen Dörfer. Echt schön gelegen auf einem Berg. Aber nach drei Tagen war es mir so scheiß langweilig in dem Kaff trotz arbeiten... Also...

Cádiz

Cádiz

Cádiz ist eine wunderschöne Stadt und hat soviel Flair, dass ich fünf Tage geblieben bin. Die Stadt liegt am Atlantik und ist von einer Stadtmauer umgeben. Es gibt mehrere Strände, z.B. 'La Caleta', welcher aber meistens überfüllt ist. Mein Lieblingsstrand ist 'Santa...